Fettbrand / Fettexplosion

Immer wieder passiert es, dass Fett, welches eigentlich für etwas anderes gedacht war, in Flammen steht, wenn man wieder in die Küche kommt. Meistens, wenn man sieht, es brennt kommt der erste Gedanke: Wasser. HALT, aber nicht bei Fettbränden. Denn das heiße Fett lässt das Wasser verdampfen. Damit hat das Wasser nicht die Chance, den Brandherd herunter zu kühlen. Wenn man sich überlegt, dass aus 1 Liter Wasser 1700 Liter Wasserdampf entstehen. Nicht nur der Wasserdampf entsteht, sondern auch meterhohe Stichflammen. Diese Stichflammen entzünden dann meistens die Dunstabzugshaube, die Gardinen und alles, was in der Nähe steht und brennbar ist.

Also Merke:

Brennendes Fett NIEMALS mit Wasser löschen.

Was tun bei einem Fettbrand:

Am besten den Topf mit dem Deckel verschließen, damit dem Feuer die Luft entzogen wird.

Was passiert, wenn man brennendes Fett mit Wasser löscht, können Sie an den folgenden Bildern sehen.

 Fett Explosion1
 Fett Explosion2
 
   

Mitgliederbereich  

   
© Feuerwehr Grünendeich